Der Seefin

Der Berg “Seefin” hat seinen Namen vom legendären Krieger Finn MacCool, der sich auf dem Berg nach der Jagd ausruhte. Er ist mit seinen 345 m der höchste Berg auf der Sheep’s Head Halbinsel in Westcork, Irland. Er liegt auf dem “Wild Atlantic Way” entlang der Westküste Irlands und gilt als “European Destination of Excellence”.

Wir haben uns nicht ausgeruht, sondern den Berg bestiegen, trotz unglaublich nasser Wegführung haben wir es hinauf (auch auch wieder herunter) geschafft! Zwar erwischten uns ein paar Regenwolken als wir oben waren, aber als Belohnung gab es den schönsten durchgängigen Regenbogen! Ein bisschen fühlten wir uns auch wie ein erfolgreicher Krieger, als wir wieder sicher im Auto saßen…

Ein Kurzfilm von Lars Bessel, Marion an der Viola.

The “Seefin” is the highest elevation (345 m above sea level) of the Sheep’s Head Peninsula in West Cork, Ireland. It’s part of the “Wild Atlantic Way”, a beautiful touristic route and an “European Destination of Excellence”. The Seefin is very wet, so it’s no so easy to climb it – but you will be rewarded with a great view over the two bays on each side of the peninsula and if you are lucky even with rainbows. There is a marked path from Ahakista (we wrongly took the non marked one from the parking space above Kilcrohane – but nevertheless reached the top).

According to the local folklore Seefin Mountain was the seat of Finn Mac Cool, the legendary Irish warrior. He liked to rest here at the end of a day’s hunting.

A shortfilm by Lars Bessel. Music (Viola): Marion von Oppeln

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen und -schauen

Abonniere unsere Seite und Du verpasst keine Entdeckung!