Ab ins Watt

Das (schleswig-holsteinische) Wattenmeer ist ein weltweit einzigartiger Lebensraum und UNESCO-Weltnaturerbe. Wir begleiten den Nationalpark-Wattführer Johann-P. Franzen bei einer kurzen Watt-Exkursion vom dithmarscher Westerdeichstrich aus mit einer Gruppe Touristen.

Das Wattenmeer ist die Heimat der “small five”: Wattwurm (Arenicola marina), Gemeine Herzmuschel (Cerastoderma edule), Gemeine Strandkrabbe (Carcinus maenas), Gemeine Wattschnecke (Hydrobia ulvae) und Nordseegarnele (Crangon crangon). Im Frühjahr und Herbst finden hier zudem abertausende Zugvögel jede Menge Nahrung, um ihre “Weiterreise” etwa nach Sibirien oder nach Afrika überhaupt überstehen zu können.

Die gewöhnliche Strandkrabbe hat ihre Kinderstube im Watt. Diese hier scheint allerdings schon etwas pubertär...
Der berühmte Wattwurm, der die unzähligen Häufchen im Watt gestaltet.

Barfuß gehen wir über den Meeresgrund, über den schon sechs Stunden später wieder meterhoch die Nordsee schwappen wird: Ebbe und Flut, das Spiel der Gezeiten – mehr Schleswig-Holstein geht nicht.

Wattführer Jan hat so viele Geschichten über das Watt und die Gegend parat, dass einmal Ebbe nicht reicht...

Wer mehr über das faszinierende Schleswig-Holsteinische Watt wissen möchte, kann sich hier informieren:

Und wer gezielt unseren Wattführer Jan (Johann P. Franzen) mit seinen über 30 Jahren Erfahrung im Watt buchen möchte, kann das hier tun:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen und -schauen

Abonniere unsere Seite und Du verpasst keine Entdeckung!

Loading