Zick-Zack durch die Kieler Förde

Kiel mag nicht unbedingt eine der schönsten Städte Deutschlands sein, aber ihre Lage direkt an der Förde macht das locker weg! Wir lieben es, den großen Pötten zuzuschauen, den Segelbooten, Frachtern und Fähren. Und am besten geht das vom Wasser aus. Unser Tipp: Hafenfähre fahren! Die Fördefährlinie F1 verbindet im Zickzack-Kurs die beiden Ufer der Förde und fährt hinaus an die schönen Sandstrände der Badeorte bis nach Laboe und Strande.

Und das ganze Vergnügen gibt es für kleines Geld: Schon ab 3,60 Euro für eine Strecke geht die Mini-Kreuzfahrt von über eine Stunde los und kann beliebig unterbrochen werden. 

Ein ganzer Meeres-Urlaubstag entsteht, wenn man bis nach Friedrichsort, Falkenstein, Laboe oder Strande fährt, sich dort mit Picknick an den Strand legt, badet oder den großen Pötten und dem Strandtreiben zuschaut, bevor man ausgeruht und mit einem seligen Lächeln wieder auf das Schiff für die Rückfahrt steigt.

Mit der Fährline F1 über die Förde schippern.

Das macht einfach Spaß!
Am Leuchtturm von Friedrichsort vorbei...
Mari nutzte den Stop in Laboe für ein Strandbild. Im Hintergrund seht ihr schon die Fähre, schnell einpacken!
Ein paar Details kommen zu Hause noch dazu.

Das Originalbild gibt es noch in unserem Shop zu kaufen!

Die Fährlinie mit ihren Stops.

Hier geht es zum Sommerfahrplan 2020 der Fährlinie F1:
Und hier ist die Tarifinformation:
Viel Spaß auf der Kieler Förde!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen und -schauen

Abonniere unsere Seite und Du verpasst keine Entdeckung!